Suche nach Flugzeug


 Zurück zur Übersicht
 
Am 03.11.02 landete eine mittlerweile 57 Jahre alte `Dame´ auf dem Mönchengladbacher Airport ......eine viermotorige Douglas DC-4 `Skymaster´.

Fünf Monate wird dieses historische Flugzeug, am Niederrhein bleiben, um dann in einer englisch-amerikanischen Filmproduktion über die Berliner Luftbrücke eine der Hauptrollen zu übernehmen. Hoffentlich nicht in dieser Lackierung......

Die Homepage von Rudi Leeuw beschreibt die Überführung der DC-4 von ihrem Holländischen Heimatflughafen nach Möchengladbach. Er war nicht gerade begeistert über den Umzug.....irgendwie kann ich ihn verstehen!

Von diesem Flugzeugtyp wurden in den Jahren 1942 bis 1947 in den USA mehr als 1000 Exemplare hergestellt. Die DC-4 war das erste Flugzeug, welches den Atlantik ohne Zwischen- landung überqueren konnte (Damals ca 11 Stunden Flugzeit). Zur Legende wurde sie jedoch unter anderem Namen!
Als `Rosinenbomber´ half sie gemeinsam mit vielen anderen Maschinen wie z.B.
der DC-3 Skytrain , bei der Versorgung der damals eingeschlossenen Berliner Bevölkerung.

Diese 50-sitzige Maschine der Dutch Dakota Association wurde 1946 in Kalifornien gebaut und an South African Airways ausgeliefert. Noch immer trägt sie das Originalkennzeichen `ZS-AUA´. Die `Skymaster´ wird nicht nur für den geplanten Spielfilm fliegen sondern wahrscheinlich auch für Rundflüge ab und bis Mönchengladbach eingesetzt.

Voraussichtlich bis zum Frühjahr 2003 bleibt die Maschine in Mönchengladbach, um dann nach Kairo zu fliegen. Dort beginnt eine 15tägige Flugsafari nach Kapstadt, mit Visiten in Luxor, Entebbe, am Kilimandscharo, in der Serengeti, auf Sansibar, an den Victoria-Fällen und in Sun City.....(Quelle: `Von hier aus´, Ausg. Dez 2002)


Bis dahin schießt man entweder ein paar Fotos von der Besucherterrasse des Airports....guter optischer Zoom nötig ....oder man hat das Glück und trifft Herrn Tappe, bei dem ich mich hier nochmals ganz herzlich für die Privatführung um und durch die DC-4 bedanken möchte! Ein Dankeschön geht übrigens auch an die nette Dame am Informatiosschalter des Airports deren promptes Telefonat dieses Fotoshooting erst ermöglichte.

Während ich diese Aufnahmen machte, dachte ich nur an eines.......`hoffentlich werden die Fotos was!´ Doch erst beim Bearbeiten der Aufnahmen, Erstellen der Seiten und Suchen nach Informationen im Netz wurde mir klar, daß ich heute ein Stück lebendige Luftfahrteschichte betreten hatte....

Weitere Links zu den Themen DC-4 und Berliner Luftbrücke

www.luftfahrtmuseum.com

www.usembassy.de

www.luftbrueckenmuseum.de

 
Biplanes.de Air-To-Air