Suche nach Flugzeug

 Zurück zur Übersicht
 
Samstag 2. Oktober 2004, Königswinter-Sassenberg

Ein historisches Datum für Fans der Motorfliegerei. Fast 87 Jahre (!) nach seiner Fertig - stellung am 25.11.1917, hörte man auf dem Werkstattgelände der Firma MOTOBENDE den Sound einer lange zurückliegenden Zeit.

Eine Rarität deutscher Luftfahrtgeschichte enststeht zur Zeit in der Werkstatt des Fokker Team Schorndorf unter der Leitung von Achim Engels. Zwei flugfähige Nachbauten der Fokker DVII (
Info Fokker DVII
), wovon jedoch nur eine das Zulassungsverfahren durchlaufen wird, befinden sich dort momentan im Aufbau.

Wir hatten die Chance, einige Fotos zu schießen und den Sound des originalen Daimler Benz DIIIa (Herstellungsdatum: 25.11.1917) digital aufzeichen zu können. Der Motor wurde vom Team der Firma MOTOBENDE, (Dirk Bende & Klaus Scheuren) welche sich auf die Restauration historischer Flugzeugmotoren spezialisiert hat, hervorragend überholt. Fast 87 Jahre nach seiner Fertigstellung erwachte der DIIIa in einem kleinen Hof vor der Werkstatt in Königswinter/Sassenberg lautstark zu neuem Leben. Ein historischer Augenblick, dem sich alle Anwesenden bewusst waren....

Eigner der für den Flugbetrieb zugelassenen Maschine ist
Oliver Wulff.

Den kompletten Baubericht mit Unmengen detaillierten Infos und Fotos sind im Forum der Homepage www.theaerodrome.com (Englisch) zu finden.

Weitere Fotos und Infos zum Daimler Benz DIIIa gibt es HIER.

Wir hoffen, auch weiterhin über den Baufortschritt von Oliver Wulffs DVII berichten zu können und freuen uns schon jetzt auf die Fotos vom Erstflug Europas einziger, für den Flugbetrieb zugelassener FOKKER DVII.

Die Maschine kann man übrigens in Teilen oder als kompletten Bausatz erwerben
INFO

Unser digital aufgezeichneter Sound des Daimler DIIIa wurde im WW1 Flugssimulator "Rise of Flight" verwendet. Hier zwei Kostproben:





 
Biplanes.de Air-To-Air